direkt zum Inhalt. direkt zum Hauptmenü.

Wasserverbrauch bei Blumen

Für die Fairtrade-Blumen gelten strenge Sozial- und Umweltstandards. Erfahren Sie hier mehr zum Wasserverbrauch von Fairtrade-Blumen:

Fairtrade Film (Rosen)

Fairtrade Rosenfilm

Fairtrade-Standards

Erfahren Sie mehr zur Festlegung des Fairtrade-Preises und den Fairtrade-Standards - sowie zu entstandenen Projekte.

Fairtrade-Standards für Blumen
 
 
 

Produkte

So bleiben Ihre Fairtrade-Blumen lange frisch:

 

Beim Einkauf sollten Sie auf folgendes achten:

Achten Sie bei Ihrem Einkauf auf das Fairtrade-Siegel, so können Sie sicher sein, dass die Rosen unter fairen Produktionsbedingungen gezüchtet wurden. Nur Pflanzen, die frisch aussehen und deren Blüten und Blätter nicht schlaff wirken, bleiben Ihnen lange erhalten. Es sollten weder Blüten noch Blätter beschädigt sein. Kaufen Sie nur ausgereifte Rosen, bei denen die Blüten leicht geöffnet sind. Rosenköpfe sollten sich beim leichten Zusammendrücken fest anfühlen. Transportieren Sie Rosen nach Möglichkeit im Wasser, damit diese keine Luft in die Wasserleitungsbahnen saugen können. Dies führt zum schnellen verwelken der Rosen.

Fairtrade-Rosen Strauß
 

Nach dem Einkauf - so pflegen Sie Ihre Fairtrade-Blumen:

Reinigen Sie Ihre Vase sorgfältig mit heißem Wasser, Spülmittel und einer Spülbürste, um die Vermehrung von Keimen zu unterbinden. Ihre Vase sollte genauso hygienisch gereinigt werden wie Ihr Geschirr.
 
Achten Sie besonders darauf, dass keine Blätter der Pflanze in das Vasenwasser hineinragen, da diese schnell im Wasser zu faulen beginnen. Reduzieren Sie daher die Blattmasse Ihrer Fairtrade-Blumen. Die durch zu viel Blattmasse entstehende Verdunstung verkürzt außerdem die Lebenszeit der Blumen.
 
Schneiden Sie die Stiele Ihrer Schnittblumen mit einem scharfen Messer schräg an, um neue Wasserleitungsbahnen zu öffnen. Benützen Sie hierzu niemals eine Schere, denn diese zerdrückt die Wasserleitungsbahnen der Pflanzen. Achten Sie auf die Sauberkeit der Stiele um ein Faulen im Vasenwasser zu vermeiden.

Anschnitt von Fairtrade-Rosen
 

So halten Ihre Fairtrade-Blumen lange frisch:

Verwenden Sie nach Möglichkeit Blumenfrischhaltemittel, denn Hausmittel wie Zitronensaft oder Münzen zur Unterbindung der Fäulnisbildung im Wasser sind umstritten. Achten Sie hierbei unbedingt auf die richtige Dosierung der Blumenfrischhaltemittel! Das Wasser sollte ohne Frischhaltemittel alle zwei bis drei Tage ausgetauscht werden. Im Sommer sollte dies jeden Tag geschehen. Das Vasenwasser sollte warm und nicht, wie oft angenommen, kalt sein. Ideal ist hierbei eine Temperatur von ca. 30 Grad Celsius. Verwendet werden sollte ein möglichst kalkarmes Wasser. Stark kalkhaltiges Wasser sollte besser abgekocht werden. Alternativ können Sie auch sauberes Regenwasser verwenden. Eine hohe Luftfeuchtigkeit tut Ihren Pflanzen gut, erhöhen Sie diese, indem Sie die Pflanzen mit Wasser besprühen.

Fairtrade-Blumen frisch halten
 

Das schadet Ihren Fairtrade-Blumen:

Setzen Sie Ihre Fairtrade-Blumen nie direkter Sonneneinstrahlung aus, auch Zugluft und Zigarettenrauch sind Gift für Ihre Blumen. Trockene Heizungsluft lässt Schnittblumen schneller welken. Verwahren Sie Ihre Schnittblumen nie in der Nähe von Obst oder Gemüse auf, denn diese sondern Ethylen ab. Ein Stoff, der die Lebenszeit ihrer Schnittblumen verkürzt. Senken Sie nachts die Temperatur des Raumes ab, in dem die Schnittblumen sich befinden.
 
Für bereits welke Sträuße gilt: ab ins Wasserbad! Diese erholen sich schneller, wenn sie einige Zeit in ca. 40 Grad warmes Wasser gestellt werden. Welke Rosen sollten sie ca. fünf Zentimeter über dem Stielende beschneiden und ein paar Stunden in einen kühlen, dunklen Raum stellen.

Fairtrade-Rosen